+49 (0)30 68 888-0

Unternehmen

Unser Unternehmen

Die Firma Clemens Fritze Industrieverpackungen ist ein in vierter Generation familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen. Wir bieten seit 1920 Industrieverpackungen aus Holz und dazugehörige Deinstleistungen an.

Über die Jahrzehnte haben wir unser Leistungsportfolio stetig ausgebaut, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Heute bieten wir eine Vielzahl individueller Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Verpackungen aus Holz und Logistik auf höchstem Qualitätsniveau an. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um schwerste Industriegüter oder fragile Kunstwerke handelt, die sicher verpackt werden müssen. Wir zeichnen uns dadurch aus, dass wir flexibel auf die verschiedensten Kundenwünsche eingehen können.

Kisten Fritze, Seit 1920

Ab 1920: Clemens Fritze

Clemens Fritze gründete die Firma Clemens Fritze Industrieverpackungen (damals noch Kisten Fritze) zusammen mit seiner Frau Berta am 1. Mai 1920. Während der ersten 10 Unternehmensjahre produzierten sie in einem ehemaligen Straßenbahndepot.

1930 zog das Unternehmen, welches inzwischen 15 Mitarbeiter beschäftigte, in die Schlesische Straße in Berlin Kreuzberg, wo ein Hof, das Erdgeschoss und der Keller zur Verfügung standen. Im Jahr 1933 bezog Kisten Fritze schließlich das Grundstück in der Teupitzer Straße in Berlin Neukölln auf dem das Stammwerk bis heute seinen Sitz hat.

Ab 1946: Joachim Fritze

Kurz nach dem Krieg, im Jahr 1946, stieg Joachim Fritze (Dipl. Kaufmann) in 2. Generation in das Geschäft ein. Durch den Bau von Fertigungshallen mit modernen Krananlagen und die Anschaffung von ersten Gabelstaplern in den Jahren 1959 und 1960 leitete er eine Modernisierung des Unternehmens ein. Um der durch den Bau der Berliner Mauer drohenden Enteignung vorzubeugen gründete Joachim Fritze im 1966 die Contipack GmbH in Flörsheim am Main. Das Unternehmen ist ein Tochterunternehmen von Clemens Fritze Industrieverpackung und verfügte ab 1970 über modernste Räumlichkeiten, sowie einen Gleis- und einen Wasseranschluss (den Main) um auch schwerste Güter abtransportieren zu können.

Seit 1983: Rainer Fritze

Mit Rainer Fritze (Dipl. Kaufmann) machte sich im Jahr 1981 die 3. Generation der Fritzes ans Werk die Geschäfte des Unternehmens in die Hand zu nehmen. Rainer Fritze trieb vor allem die innerstädtische Expansion in Berlin voran. Das Grundstück des Stammwerkes wurde um die Nachbargundstücke erweitert und mit weiteren Produktions- und Lagerhallen bestückt. 1993 eröffnete ein weiterer Betriebsteil auf dem Gelände des Dynamowerks der Siemens AG. Mit der Gründung der Conti-Logistik GmbH & Co. KG im Jahre 1995 wurde das Dienstleistungsspektrum der Firma Clemens Fritze Industrieverpackungen um die Erbringung von Logistikdienstleistungen erweitert. 2007 bezieht die Conti-Logistik GmbH & Co. KG ihren eigenen Standort in der Paulsternstraße in Berlin-Spandau. Im Jahr 2010 feierte die Firma Clemens Fritze, ehemals Kisten Fritze, die inzwischen zu einer Unternehmensgruppe mit einem breiten Leistungsspektrum herangewachsen ist, ihr 90-jähriges Bestehen.

Seit 2016: Robert Fritze

Seit Abschluss seines Studiums hat Robert Fritze (M.A. Business and Organisation) es sich zur Aufgabe gemacht, das Unternehmen zu modernisieren, um es so auf die immer schneller und anspruchsvoller werdenden Märkte auszurichten. Dazu wurden die Produktionshallen des Stammwerkes (Baujahr 1961) teilweise renoviert und umgebaut, um neue Prozesskonzepte zu realiseren. Außerdem treibt er die Entwicklung der internenen Abeitsabläufe und des hauseigenen ERP-Systems ständig voran um optimal für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein.

© 2019 Clemens Fritze Industrieverpackungen GmbH & Co. KG